StartseiteMitgliederAnmeldenLogin

 

 Learco Kingsley


avatar

Geschlecht : männlich


Wesen : Mensch


Alter : 20 Jahre


BeitragThema: Learco Kingsley   Mo Apr 06, 2015 12:18 am


Learco Kingsley






Allgemeines

                 
Vorname
Learco
Nachname
Kingsley
Spitzname
Lea
Geschlecht
männlich
Wesen
Mensch
Alter
20 Jahre
Sexualität
Homosexuell
Herkunft
Wellington, Neuseeland





Aussehen

Learco ist alles in einem eine mehr als nur angenehme Erscheinung, kann man sagen. Seine Züge sind  feingeschnitten und weich, haben dabei aber fast schon etwas edles.
Aus diesem Gesicht blitzen einem immer zwei freundliche Augen entgegen, wobei einem sofort auffällt, dass er zwei verschiedenfarbige Augen hat: rechts ist es ein sehr helles Grün, das je nach Lichteinfall auch gelblich wirkt und und links ist es ein helles, angenehmes himmelblau. Sie scheinen immer von innen heraus zu leuchten und man kann durchaus behaupten, dass sie ein Spiegel von Learcos Seele sind.
Auf den Lippen des jungen Mannes liegt immer ein Lächeln, das nur selten verblasst oder sich lediglich zu einem schiefen, verschmitzten Grinsen ausweitet. Wenn man den Kerl mal nicht Lächeln sieht, dann weiß man, dass es ihm gerade wahrlich beschissen gehen muss.
Eingerahmt wird sein Gesicht von weichen, weißen Haaren, die ihm ungefähr bis in den Nacken gehen, wobei ihm das Pony immer frech in die Stirn und die Augen fällt und seine Frisur allgemein hin und wieder einen etwas unordentlichen Eindruck macht und als ob einfach jemand wild mit einer Schere einige Strähnen abgeschnitten hat, so das sie hier und da kürzer und dort wieder länger sind - nicht zuletzt deshalb, weil sie ihm eben langsam ausfallen.
Learco ist gut 1,75 m groß, also eigentlich durchschnitt und dabei wahrlich Gertenschlank, allerdings nicht mager, sondern durchaus leicht trainiert und eben nur etwas schmaler gebaut, und das, obwohl seine Lieblingsbeschäftigung wohl das vernichten von Schokolade ist, aber der Bursche scheint einfach kein Fett ansetzten zu wollen.
Seine weiche, leicht blasse Haut zieren zudem zwei Tattoos. Eine Triskele über seinem Hüftknochen auf der linken Seite und einen weißen Tiger auf dem rechten Schulterblatt.
Die Triskele hat dabei für ihn viele Bedeutungen, so die klassischen wie Geburt, Leben, Tod / Körper,Geist und Seele, aber auch ganz speziell für ihn in Verbindung mit seiner Krankheit deren Beginn, sein Kampf und der ungewisse Ausgang (Genesung oder Tod).

Sein Kleidungsstil wiederum ist nichts besonderes. Er trägt gerne was bequem ist, sprich einfache Hemden, Shirts, Pullover oder Tops und dergleichen, sowie Jeans oder, wenn er zuhause ist, auch einfache, lockere Jogginghosen. Also nun wirklich nichts außergewöhnliches oder auffallendes.



           
Größe:
1,75 m
Kleidungsstil
Privat eher lässige und lockere Kleidung. Einfach alles was bequem ist. Wenn er Unterwegs ist genauso bequeme, aber auch praktische Kleidung, die nicht behindert. Spezielle Farbvorlieben hat er da nicht. Meist eben also Hemden, Shirts, Pullis, Jogginghosen und Jeans.
Haare
Sie reichen ihm ungefähr bis in den Nacken und sind Schneeweiß. Und nein, sie sind nicht gefärbt, das ist seine Naturhaarfarbe.
Augenfarbe
Nun, das ist bei Learco etwas besonders, denn Learco hat zweifarbige Augen. Dabei ist das rechte Auge ein sehr helles Lindgrün mit Gelbstich und das linke ein helles Himmelblau.
Waffen:
Keine, außer ein Wandschwert, aber das dient eben eher als Deko.
Merkmale
Seine Augen, ohne Frage. Immerhin, wie oft trifft man jemanden, mit zwei Unterschiedlichen Augenfarben an?
Zwei Tattoos: Triskele (links/über Hüftknochen) und weißer Tiger (rechtes Schulterblatt).





Charakter

Learco ist eine freundliche, meist immer optimistische und Lebensfrohe Person, mit der man viel Spaß haben kann. Beizeiten kann er einen etwas aufgedrehten Eindruck machen, aber er ist ein wirklich liebenswürdiger junger Mann, der dazu sehr einfühlsam ist und eigentlich immer gerne für alles und jeden da ist. Er ist fröhlich, lacht gerne und viel und allgemein scheint ihm kaum etwas die Laune verderben zu können. Er genießt sein Leben schlicht und einfach in vollen Zügen, wozu auch seine Erkrankung einen Teil beigetragen hatte, denn er weiß, dass es ihm jederzeit wieder schlechter gehen könnte und dementsprechend versucht er die Zeit zu genießen, in der es ihm wieder so gut geht. Denn der Gute leidet an Leukämie( ALL - um genau zu sein). Es war anfangs ein wahrer Schock und für Kurze Zeit verfiel er fast in Depressionen, bis er sich aufgerafft hat und sich gesagt hat, dass er sich doch nicht von so einer dämlichen Krankheit klein kriegen lassen würde. So nahm er sich fest vor, trotz allem nicht seinen Lebensmut zu verlieren und er hat es geschafft.
Und obwohl die momentane Chemotherapie ziemlich an seinen Kräften zerrt und es ihm oft extrem schlecht geht und er nichts weiter tun kann, als im Bett zu liegen und sich zu erholen, versucht er stets munter zu bleiben und sein Umfeld bei Laune zu halten, denn er hat oft das Gefühl, dass sie Menschen um ihn herum noch mehr Leiden als er selbst und das ist etwas, dass er überhaupt nicht leiden mag. Die Menschen sollen ihn nicht bemitleiden, noch soll es ihnen wegen ihm schlecht gehen. Sie sollen genauso optimistisch bleiben wie er selbst, denn er glaubt fest daran, dass er schon wieder soweit Gesund werden wird. Er hat einen starken Kämpfergeist und Überlebenswillen, welchen er sich von nichts und niemanden nehmen lässt. Noch lässt er sich seine Träume nehmen und er sitzt gerade trotz allen Strapazen, welche Krankheit und Chemo mit sich bringen an seinem Psychologiestudium. Zwar fehlt er oft, aber dann bittet er seine Mitstudenten einfach, ihm die Lesungen aufzunehmen, so dass er sich dass dann zuhause ansehen kann und nachholen. Er möchte einfach nicht tatenlos herumsitzen, weil es ihm ja ach so schlecht geht, sondern er will das Beste aus seiner Lage machen.
Hin und wieder ist der junge Bursche auch recht verträumt, bemerkt dann gar nicht, wenn man ihn anspricht und hängt seinen eigen Gedanken nach.
Aber Träume sind ja nichts schlechtes, oder?

         
Vorlieben

Schokolade in jeder Form
Klavier spielen
Draußen sein
Ruhe und Lesen
Abneigungen

Wenn man ihn bemitleidet
Schlechte Laune
Schwarzseher
Seine Krankheit, ganz klar.
Stärken

Immer optimistisch und Lebensfroh
Einfühlsam
Lässt sich von so gut wie nichts die Laune verderben
Willensstark
Schwächen

Verträumt und deshalb oft Abwesend
Ihm geht es oft recht schlecht.
Spielt seinen Zustand oft runter, damit sich niemand zu große Sorgen macht
Unterschätzt seine Situation ab und zu
Reagiert auf die meisten Medikamente etwas Überempfindlich/allgerisch.
Hobbys
Wenn es ihm mal wieder gut genug geht, dann ist er gerne und oft mit Freunden unterwegs und geht im Park spazieren oder aber er versenkt seine Nase in Büchern oder spielt Klavier und das wirklich gut. Früher hat er auch viel und gerne Parcour betrieben, aber leider ist er dazu nicht mehr in der richtigen Verfassung.
Ängste
Seine größte Angst ist es wohl, den Kampf gegen den Krebs zu verlieren und am Ende zu sterben.





Rückblick


Learco wurde in Neuseeland, Wellington geboren und verbrachte dort eine recht große Zeit seiner Kindheit. Er wuchs auf einer kleinen Farm auf, mit rund 100 flauschigen Wollknäueln auf vier Hufen – Schafe. Dementsprechend war er schon immer sehr Tier - und Naturverbunden und war viel an der frischen Luft. Er half mit auf dem Hof, sobald er alt genug war und hatte seinen Spaß dabei. Da er das einzige Kind seiner Eltern war, wurde er schon immer viel gefördert, bekam Klavierunterricht, sobald sein Interesse an Musik entdeckt wurde und lernte auch schon früh Japanisch, da sein Vater Geschäftsmäßig oft dort war, während seine Mutter und deren Bruder den  Hof schmissen.
Er war schon immer ein Kind das viel Lachte und oft etwas überdreht war, so wie er es immer noch ist.
Er stellte viel Unfug an und brachte seine Eltern oft an den Rand des Wahnsinns, doch hörten sie nie auf ihn zu lieben.
Und dann starb seine Mutter plötzlich an Krebs, gerade als der Junge 13 Jahre alt wurde. Es war ein totaler Schock für den Jungen so plötzlich seine Mutter zu verlieren, die immer eine seiner wichtigsten Bezugspersonen gewesen war, da sein Vater aufgrund der Arbeit oft nicht daheim gewesen war. Es war ein kleiner Weltuntergang für ihn und für einige Zeit war er nun recht ruhig geworden, bis er langsam über diesen Verlust hinweg kam.
Nur schien sein Vater alles wieder kaputt zu machen, als er nur ein Jahr nach dem Tod seiner Frau schon wieder heiratete. Eine junge Frau, die er auf einer Geschäftsreise kennengelernt hatte.
Der damals 14 Jährige Learco konnte einfach nicht begreifen, wie man das Andenken seiner Mutter nur so mit Füßen treten konnte, wo diese Narbe doch noch so frisch war, gar nicht wirklich verheilt.
Er zerstritt sich mit seinem Vater und nutzte die erstbeste Möglichkeit von Zuhause wegzukommen, nämlich sobald er Volljährig wurde. Die Reise nach Japan war als erstes eigentlich nur als eine Work-and-Travel-Erfahrung geplant gewesen, aber die Menschen dort und das Land an sich faszinierten ihn so sehr, dass er beschloss, hier auch zu Studieren.
Und nun, exakt an seinem 19ten Geburtstag kam dann die Diagnose Leukämie und versaute ihm so richtig den Tag.
Aber nun, wie schon erzählt hat er sich letztendlich davon nicht klein kriegen lassen und lebt nun in Susono und studiert dort auch.

Familienbande
         
Mutter
Tod
Vater
Zerstritten,kaum Kontakt | Neuseeland
Geschwister
Keine.
Sonstiges

Freundin seines Vaters: Zerstritten, kein Kontakt/ In Neuseeland.





Sonstiges

           
Hauptaccount
Aidan Fáelan
Weitergabe
Nein..meiin Schaaatz o.o
Regelcode
Ja, ich habe alles gelesen.
Erreichbarkeit
Hier/e-mail/Skype
Avatarperson:
Dramatical Murder - Clear

© Code:Tristan Okami
Inhalt: jeweiliger User




Zuletzt von Learco Kingsley am Di März 01, 2016 5:33 pm bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet

avatar

Geschlecht : Eindeutig männlich - oder willst du das etwa in Frage stellen? ôo


Wesen : Dämon, wie man wohl an den Hörnern erkennen kann.


Alter : Was wollt ihr, mein genaues Alter? 847 Jahre! Aussehen tue ich aber wie 25.


BeitragThema: Re: Learco Kingsley   Sa Apr 11, 2015 4:20 pm

 

Learco Kingsley

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Heaven&Hell :: Angenommene Formulare :: Männlich-